flussbau iC

Feststoff

Projekt 3/4

Analyse des Geschiebehaushalts im Oberlauf der Leitha - AP2 - Vermessung Hydraulik und Feststoff

Standort

Österreich / Niederösterreich

Projektdauer

2005 - 2007

Leistungen

Vermessung, Datenanalysen, Beprobungen, Hydraulik- und Feststoffanalysen. Darstellung des Feststoffhaushalts der Leitha, Problemlösungskonzepte

Analyse des Geschiebehaushalts im Oberlauf der Leitha - AP2 - Vermessung Hydraulik und Feststoff
Analyse des Geschiebehaushalts im Oberlauf der Leitha - AP2 - Vermessung Hydraulik und Feststoff

Ziele des Projekts
Vermessung, Datenanalysen, Beprobungen, Hydraulik- und Feststoffanalysen. Darstellung des Feststoffhaushalts der Leitha, Problemlösungskonzepte

Projektbeschreibung
Umfassende (interdisziplinäre) Darstellung des Schwarza/Leithasystems hinsichtlich Geologie, Hydrologie, Feststoff und Ökologie als Basis zukünftger Planungen. 

Projektbeschreibung
Das Gesamtprojekt wurde in drei Module unterteilt und beauftragt.
Modul I:     Erhebung bestehender Daten,überblicksweise Problemanalyse im Einzugsgebiet - AP2: Hydrologie- und Feststoffanalysen
Modul II:     Detailaufnahme und Formulierung des Zielzustandes - AP2: Vermessung, Hydraulik- und Geschiebemodellierung
Modul III:     Vorstudie Ausschotterungsbecken Lanzenkirchen
AP2: Technische Planung, Hydraulik und Geschiebemodellierung

Projektkennzahlen
Gewässerlänge : 20km
1D Hydraulik und Geschiebeberechnungen: ca. 15 km (Modul II)
2D Hydraulikberechnungen: ca. 1,2 km (Modul III)
Abfluss: ca. 7,6m³/s (MQ) bis ca. 400 m³/s (HQ100)

Projektbesonderheiten
Das Projekt wurde in Einzelmodulen als interdisziplinäres Gesamtprojekt konzipiert und angeboten.  Die einzelnen Fachbereiche wurden getrennt vergeben, die Bearbeitung erfolgte fachübergreifend.

Leistungen
Terrestrische Vermessung; Hydraulische Berechnungen; Analyse des Feststoffhaushalts, Systemanalysen; Konzept Ausschotterungsbecken.