flussbau iC

Forschung und Entwicklung

Projekt 3/3

Rauteppich: Innovativer Beitrag zur Sohlsicherung in Flüssen so(h)sicher

Standort

Österreich

Projektdauer

Jänner 2014 bis laufend

Leistungen

Forschungsprojekt zur Entkopplung der Systeme verbauter Fluss - Aufweitung

Rauteppich: Innovativer Beitrag zur Sohlsicherung in Flüssen so(h)sicher
Rauteppich: Innovativer Beitrag zur Sohlsicherung in Flüssen so(h)sicher

Ziele des Projekts
Kern der Konzeption war und ist der Ansatz, durch den Rauheitseinfluss (Steinrauheit) Geometrieveränderungen  (Rampen, Schwellen) zu ersetzen, um so speziell auch Problemstellungen im Bereich Feststoffdefizit (Eintiefungsprobleme) an Fließgewässern zukünftig einfacher, schonender und kostengünstiger lösen zu können.

Projektbeschreibung
Ein möglicher Lösungsansatz um die sohlstabilisierenden Vorteile einer Flussaufweitung nicht durch verstärkte Erosion flussauf bzw. flussab der Maßnahme aufzuheben, ist die Entkoppelung von beengtem zu ausgeweitetem Flussabschnitt durch ein geeignetes Bauwerk. Um als Alternative zu den herkömmlichen Bautypen bestehen zu können, sind neben der physikalischen Wirkung die Kosten der Herstellung und Erhaltung entscheidend.


Projektbesonderheiten
physikalische Modellversuche
FFG-gefördertes Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur Wien (Boku)

Leistungen
Forschungsprojekt