flussbau iC

Naturnaher Wasserbau

Projekt 4/5

Ausgleichsmaßnahmen am Inn - AP Gewässermorphologie, Hydraulik und Feststoff

Standort

Österreich / Tirol

Projektdauer

2012 - 2013

Leistungen

Hydraulikanalysen; Gewässermorphologische Maßnahmenentwicklung, Feststoffhaushalt

Ausgleichsmaßnahmen am Inn - AP Gewässermorphologie, Hydraulik und Feststoff
Ausgleichsmaßnahmen am Inn - AP Gewässermorphologie, Hydraulik und Feststoff

Ziele des Projekts
Entwicklung von Gewässer-Ausgleichsmaßnahmen am Inn im Rahmen des Planungskonzepts zur Herstellung einer Wasserkraftanlage am Inn im Bereich von Telfs. Feststoffspezifische Untersuchung der Ausleitungsstrecke.

Projektbeschreibung
Für den Ausgleich von im Rahmen der Kraftwerkserrichtung verlorengehender , ökologisch wertvoller Gewässerabschnitte werden Ausgleichsmaßnahmen am Inn entwickelt. Diese sollen die verlorengehenden Lebensräume ersetzen und gleichzeitig nicht mehr vorhandene, gewässertypische Lebensräume am Inn wieder herstellen. Es wurden drei Standorte für Ausgleichsmaßnahmen wasserbaulich (2D-Hydraulik und Feststoff) untersucht . Ergänzend wurde die Ausleitungsstrecke feststoffspezifisch bearbeitet.

Projektkennzahlen
Gewässerlänge : 10km
Gewässerabschnitte - Ausgleichsmaßnahmen: 3 Abschnitte mit jeweils ca. 2km
2D Hydraulikberechnungen für MQ (ca. 160m³/s) bis HQ100 (1324m³/s)
Zustände: IST-Zustand; PLAN-Zustände (3 Projektbereiche)

Projektbesonderheiten
Interdisziplinäres Projekt

Leistungen
Modellerstellung Flussmorphologie
Entwicklung und Untersuchung gewässertypische Flussstrecken
Flussmorphologie, Hydraulik und Feststoffuntersuchung