flussbau iC

Vermessung

Projekt 4/4

D6 Alpenrhein: Quantitative Analyse von Schwall/Sunkganglinien - Arbeitspaket 3 - abiotische Untersuchungen

Standort

Österreich, Schweiz, Liechtenstein

Projektdauer

2009 - 2010

Leistungen

Sohlgrundaufnahmen (RTK-GPS) plus  Terrestrische Vermessung  - Uferrandbereiche; Feststoffkartierung, Feststoffanalyse, GIS-Projekt AP3

D6 Alpenrhein: Quantitative Analyse von Schwall/Sunkganglinien - Arbeitspaket 3 - abiotische Untersuchungen
D6 Alpenrhein: Quantitative Analyse von Schwall/Sunkganglinien - Arbeitspaket 3 - abiotische Untersuchungen

Ziele des Projekts
Das Ziel des Projektes ist eine für den Alpenrhein spezifische Quantifizierung der Auswirkungen des Schwalls und eine Ableitung von Toleranzbereichen für Schwall-/Sunk-Ereignisse bei unterschiedlichen Morphologien im Hinblick auf gewässerökologische Fragestellungen (Habitateignung).

Projektbeschreibung
Im Arbeitspaket 3 werden Grundlagen der Abiotik (Geländedaten, Fließgeschwindigkeiten, Sohlsubstrat) erarbeitet. Für gewässerökologische Fragestellungen, wie im gegenständlichen Projekt D6, sind eine detaillierte Kenntnis der Strukturen, der Fließwege im Flussschlauch und das Ausmaß der Wasserspiegelschwankungen im täglichen Verlauf zur Beurteilung der Habitateignung unerlässlich.

Projektkennzahlen
Gewässerlänge 2D-Hydraulik: 3* 1-2 km
Detailvermessungsbereiche: 3 Abschnitte a 1-2km

Projektbesonderheiten
Interdisziplinäres Projekt zur Analyse der Auswirkungen von Schwall/Sunk Effekten

Leistungen
Sohlgrundaufnahmen (RTK-GPS); Feststoffkartierung und  Feststoffanalyse; GIS-Projekt AP3